Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Jamaika-Unterhändler streiten über Migration
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Jamaika-Unterhändler streiten über Migration
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:22 26.10.2017
Anzeige
Berlin

Die Gespräche über ein Jamaika-Bündnis stehen vor einer entscheidenden Weichenstellung bei Migration und Klimaschutz. Beim Thema Zuwanderung verschärfte CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt vor Beginn der Sondierung den Ton. Heute sei ein Härtefall für Jamaika, sagte er und ergänzte, ohne eine Begrenzung der Zuwanderung werde Jamaika eine Insel in der Karibik bleiben, aber auf keinen Fall eine Koalition in Berlin werden. Auch beim Grünen-Herzthema Klimaschutz gibt es große Unterschiede.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Entgegen dem Votum des Berliner Volksentscheids wollen Brandenburg und Bund den Flughafen Tegel nicht weiterbetreiben, wenn der Flughafen Berlin (BER) eröffnet wird. Ein Grund sollen unter anderem die hohen Kosten für den Betrieb zweier Flughäfen sein.

26.10.2017

Das Europaparlament zeichnet politische Gefangene und die demokratische Opposition in Venezuela mit dem Sacharow-Preis für Menschenrechte aus. Damit solle der Mut von Studenten und Politikern gewürdigt werden, die mit einer repressiven Regierung um Freiheit ringen, hieß es am Donnerstag in Brüssel.

26.10.2017

Die Jamaika-Unterhändler sind in gereizter Stimmung in die Beratungen über die heiklen Themen Klima und Zuwanderung gestartet.

26.10.2017
Anzeige