Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Jugend Rettet will weitermachen
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Jugend Rettet will weitermachen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:32 04.08.2017
Anzeige

Rom (dpa) - Die deutsche Hilfsorganisation Jugend Rettet, gegen die in Italien ermittelt wird, will schnellstmöglich wieder Migranten im Mittelmeer retten. „Unsere Priorität ist, unser Schiff freizukriegen und gegen die Beschlagnahme vorzugehen“, sagte der Sprecher der Organisation, Titus Molkenbur, am Freitag der Deutschen Presse-Agentur. Das Rettungsschiff „Iuventa“ war vorgestern auf Lampedusa beschlagnahmt worden und soll für weitere Untersuchungen nach Sizilien gebracht werden. Es geht um den Vorwurf der Begünstigung illegaler Migration.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In der Russland-Affäre um US-Präsident Donald Trump hat Sonderermittler Robert Mueller Berichten zufolge eine sogenannte Grand Jury eingesetzt.

04.08.2017

Am Freitag wird in Ruanda ein neuer Präsident gewählt. Dieser wird Paul Kagame heißen. Der Sieg des 59-Jährigen gilt als sicher. Unter Kagame entwickelte sich der vom Genozid traumatisierte Staat in einen aufstrebenden IT-Hotspot. Auch dank der harten Führung des alten und bald neuen Amtsinhabers.

04.08.2017
Politik im Rest der Welt Abtrünnige Grünen-Politikerin - Wer ist Elke Twesten?

Wer ist die Grünen-Politikerin, die mit ihrem Wechsel zur CDU die rot-grüne Mehrheit im niedersächsischen Landtag gekippt hat? Noch im Frühjahr musste Elke Twesten aus dem Kreis Rotenburg/Wümme eine empfindliche Niederlage einstecken, als sie ihren Platz als Direktkandidatin der Grünen in ihrem Wahlkreis verlor.

04.08.2017
Anzeige