Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Julian Assange
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Julian Assange
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:20 22.10.2016

Julian Assange ist sozusagen eins mit dem Internet. Die von ihm initiierte Enthüllungsplattform Wikileaks veröffentlicht seit Jahren immer wieder Daten, die eigentlich nicht an die Öffentlichkeit gelangen sollten. In jüngster Zeit waren es solche von Hillary Clinton und deren Umfeld. Eine „Oktober-Überraschung“ hatte er angekündigt, viele Anhänger von Donald Trump hatten daher auf einen „Gamechanger“ gehofft, eine Enthüllung, die doch noch das Ruder für Trump herumreißen könnte. Doch nun gab es einen Gamechanger für Assange selbst, der in der ecuadorianischen Botschaft in London ein sehr beengtes Asyl durchlebt. Denn die Hausherren kappten „vorübergehend“ seinen Internetzugang – auf Druck der USA, mutmaßen Assange-Anhänger. Die Ecuadorianer weisen auf ihre Verpflichtung zur Nichteinmischung in die Angelegenheiten anderer Staaten hin, die Wikileaks missachte. Da müssten in den USA eigentlich manche Ohren rot werden – wenn sie denn die Ironie in diesen Worten verstünden.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Streit um Flüchtlingspolitik könnte beigelegt werden.

22.10.2016

Thailand nach dem Tod von Bhumibol Adulyadej: Trauer nimmt fanatische Züge an.

22.10.2016

Flüchtlinge in Angst – Ab Montag wird das umstrittene Camp aufgelöst – Paris will humanitäres Lager errichten.

22.10.2016
Anzeige