Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Juncker will Verfahren gegen Polen einleiten
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Juncker will Verfahren gegen Polen einleiten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:12 07.01.2016
Anzeige
Warschau

Nach sehr umstrittenen Reformen in Polen will die EU-Kommission mögliche Gefahren für den Rechtsstaat in einem Verfahren überprüfen. „Wir beginnen eine Prozedur, die wir 2014 erfunden haben“, sagte EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker in Amsterdam. In Polen werden unterdessen Fakten geschaffen. Präsident Andrzej Duda unterzeichnete das umstrittene Mediengesetz. Damit wird künftig der Schatzminister und damit ein Mitglied der Regierung über die Besetzung der Direktorenposten in den öffentlich-rechtlichen Medien und bei der staatlichen Nachrichtenagentur entscheiden.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die CSU nimmt sich die in der EU umstrittene Migrationspolitik des britischen Premiers zum Vorbild. „CSU pur“, sagt Parteichef Seehofer. Aber auch die Bundeskanzlerin und die SPD können Beschränkungen von Sozialhilfeansprüchen für EU-Ausländer etwas abgewinnen.

08.01.2016

Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) fordert als Konsequenz aus den Übergriffen gegen Frauen in Köln und Hamburg „mehr Mumm von der Politik bei der Durchsetzung bestehender Abschiebungs-Regelungen“. Das sagte GdP-Vizechef Jörg Radek dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND), zu dem auch die LN gehören.

07.01.2016

Polen schafft mit dem umstrittenen Mediengesetz Fakten und beklagt gegenüber Brüssel eine Lautsprecherdiplomatie. Die EU-Kommission zeigt sich unbeeindruckt. Es droht eine weitere Eskalation.

08.01.2016
Anzeige