Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Kabinett beschließt Verlängerung von sieben Auslandseinsätzen
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Kabinett beschließt Verlängerung von sieben Auslandseinsätzen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:12 18.10.2017
Anzeige
Berlin

Die Bundesregierung hat die Verlängerung von gleich sieben Auslandseinsätzen der Bundeswehr beschlossen - allerdings nur um jeweils drei Monate. Damit soll die Zeit bis zur Bildung einer neuen Regierung überbrückt werden. Unter den sieben Einsätzen sind die beiden größten der Bundeswehr: Die UN-Friedensmission in Mali und der Ausbildungseinsatz in Afghanistan. Auch die Beteiligung am Kampf gegen die Terrororganisation Islamischer Staat in Syrien und im Irak mit „Tornado“-Aufklärungsflugzeugen ist dabei. Über die Verlängerung der Einsätze muss der neue Bundestag noch abstimmen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die SPD will bei einem Scheitern der Jamaika-Koalitionsgespräche von Union, FDP und Grünen lieber Neuwahlen als eine große Koalition.

18.10.2017

An diesem Mittwoch kommen die Spitzen von Union, FDP und Grünen zum ersten Mal zu Sondierungsgesprächen zusammen. Es werden hitzige Debatten erwartet – denn bei einigen Themen sind sich die Parteien überhaupt nicht einig. Zum Beispiel beim Flüchtlingsabkommen und der Vermögenssteuer.

18.10.2017

Der Chef des britischen Geheimdiensts MI5 hat vor einer erhöhten Gefahr durch islamistischen Terror gewarnt. Das Internet erschwere zudem die Arbeit der Ermittlungsbehörden. Allein in diesem Jahr wurde das Land von fünf Anschlägen erschüttert.

18.10.2017
Anzeige