Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Kabinettsmitglieder schlagen andere Töne an als Trump
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Kabinettsmitglieder schlagen andere Töne an als Trump
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:32 13.01.2017
Washington

Vor der Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump haben ihm wichtige Mitglieder seines Kabinetts in zentralen Punkten widersprochen. So machte sich der designierte US-Verteidigungsminister James Mattis für eine Politik der Abschreckung gegenüber Russland stark und unterstrich die Verbundenheit zur Nato. Auch Trumps Kandidat für den Posten des CIA-Chefs, Mike Pompeo, und der künftige Außenminister Rex Tillerson äußerten sich sehr kritisch zu Moskau. Trump hatte sich für bessere Beziehungen zum russischen Präsidenten Wladimir Putin stark gemacht.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Trumps künftige Kabinettsmitglieder zeigen sich russlandkritisch - und grenzen sich von seiner Linie ab. Den designierten Präsidenten ärgert das aber keineswegs.

13.01.2017

Zur Bewältigung von Flutschäden soll das Vereinigte Königreich nach dem Willen der EU-Kommission Hilfsgelder in Höhe von 60 Millionen Euro bekommen.

13.01.2017

Nach der Verfassungsreform, die im türkischen Parlament debattiert wird, könnte Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan womöglich bis zum Jahr 2034 an der Macht bleiben.

13.01.2017