Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Kataloniens neuer Ministerpräsident dringt auf Abspaltung von Spanien
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Kataloniens neuer Ministerpräsident dringt auf Abspaltung von Spanien
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:45 11.01.2016
Anzeige
Barcelona

Der Separatist Carles Puigdemont ist neuer Regierungschef von Katalonien. Er erhielt im Regionalparlament 70 Stimmen der separatistischen Allianz „Gemeinsam fürs Ja“ und der linksradikalen Partei CUP. 63 Parlamentarier votierten gegen ihn, zwei enthielten sich. Der 53-jährige Puigdemont kündigte an, die wirtschaftsstärkste Region Spaniens in einen unabhängigen Staat zu verwandeln. Die spanische Zentralregierung betonte erneut, dass sie eine Abspaltung Kataloniens unter keinen Umständen zulassen werde.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Viele Flüchtlinge treten nach Angaben der Bundesagentur für Arbeit lieber einen Hilfsjob an als eine Ausbildung zu beginnen.

11.01.2016

Kyriakos Mitsotakis ist neuer Vorsitzender der griechischen Oppositionspartei Nea Dimokratia.

11.01.2016

Mehr als drei Monate nach der Parlamentswahl in Katalonien hat die Region im Nordosten Spaniens einen neuen Regierungschef.

10.01.2016
Anzeige