Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Kauder fordert von Muslimen Toleranz
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Kauder fordert von Muslimen Toleranz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:16 13.04.2017

. Unionsfraktionschef Volker Kauder hat zu Ostern – auch angesichts der Entwicklung in der Türkei – von den Muslimen weltweit mehr religiöse Toleranz gefordert. „Im Islam gibt es hier leider Defizite“, sagte der CDU-Politiker. Gerade die Fanatiker der Terrormiliz Islamischer Staat beriefen sich leider auch auf die Lehren des Korans.

„Diesen offenkundigen Irrlehren muss von den geistigen Autoritäten des Islams noch stärker widersprochen werden“, verlangte Kauder. Diese müssten „selbst ein hohes Interesse haben, dass ihre Religion nicht von Fanatikern diskreditiert wird“. Jenen, die Gläubige radikalisieren wollten, „muss aus der islamischen Lehre heraus entgegen getreten werden“, sagte Kauder. Der Großscheich der Al-Azahar-Moschee in Kairo, Ahmed al-Tajib, mit dem er in regelmäßigem Kontakt sei, mache das beispielsweise. „Aber es müssen noch mehr sein.“

Der CDU-Politiker kritisierte, die Lage der Christen insbesondere in Syrien und dem Irak habe sich dramatisch verschlechtert. In Ägypten wollten islamistische Fanatiker die Gesellschaft spalten, warnte Kauder vor dem Hintergrund der jüngsten Anschläge auf koptische Christen mit vielen Toten. Er kritisierte auch die Entwicklung in der Türkei unter ihrem Präsidenten Recep Tayyip Erdogan. „Die Lage der Christen in der Türkei ist bereits seit Jahren nicht akzeptabel“, sagte er. So wie Erdogan heute mit der Presse- und Meinungsfreiheit umgehe, „ist er schon zuvor mit den Rechten der Christen verfahren“. Christen würden in der Türkei „seit langem mehr oder weniger offen diskriminiert“. So dürften die Kirchen keine Priester ausbilden, der Staat stelle zudem den Besitz der Kirchen in Frage.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Konrad Adenauer erlebte vier deutsche Staaten: Kaiserreich, Weimarer-Republik, Nazi-Diktatur und Bundesrepublik. Die wichtigsten Daten: 1876: Geburt in Köln.

13.04.2017

Vor 50 Jahren starb Konrad Adenauer – der erste deutsche Kanzler prägte die junge Bundesrepublik.

13.04.2017

Vor der Küste Libyens werden nach Angaben der Küstenwache mindestens 97 Flüchtlinge vermisst.

13.04.2017
Anzeige