Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Keine Einigung auf Verhaltenskodex für Retter im Mittelmeer
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Keine Einigung auf Verhaltenskodex für Retter im Mittelmeer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:02 31.07.2017
Anzeige

Rom (dpa) - Die meisten Hilfsorganisationen haben die Unterzeichnung des Verhaltenskodex für private Seenotretter auf dem Mittelmeer verweigert. Ärzte ohne Grenzen habe das Dokument nicht unterschrieben, erklärte Generaldirektor Gabriele Eminente nach einem Treffen im Innenministerium in Rom. Auch die deutsche Organisation Jugend Rettet stimmte nicht zu. Mit dem Kodex will die italienische Regierung Rettungsaktionen für Migranten auf dem Meer besser regeln. Seenotretter fühlten sich dadurch aber kriminalisiert.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Bundeswehr-Tornados sind aus dem türkischen Incirlik nach Deutschland zurückgekehrt. Die letzte der fünf Aufklärungsmaschinen landete heute auf dem Fliegerhorst Büchel in Rheinland-Pfalz.

31.07.2017

Mit der verfassunggebenden Versammlung haben Venezuelas Sozialisten Fakten geschaffen. Für die Demokratie ist das der Todesstoß.

31.07.2017

Die Menschenrechtler von Amnesty International halten sich mit ihrer Kritik nicht zurück: Italien würde Kriegsschiffe vor die libysche Küste schicken, um dort Flüchtlingsboote abzudrängen. Rom treibt unterdessen seine Pläne voran. Doch Libyens Regierung will von einer militärischen Kooperation auf einmal nichts mehr wissen.

31.07.2017
Anzeige