Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Kenyatta nach Kenia-Wahl in Führung
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Kenyatta nach Kenia-Wahl in Führung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
04:12 09.08.2017
Anzeige
Nairobi

Nach der Präsidentenwahl in Kenia liegt Amtsinhaber Uhuru Kenyatta bei der Teilauswertung der Stimmen in Führung. Auf Kenyatta entfallen laut Wahlkommission bis jetzt etwa 55 Prozent der rund 11,9 Millionen gezählten Stimmen. Sein Herausforderer Raila Odinga liegt aktuell bei 44 Prozent. Ausgezählt sind die Stimmen von knapp 32 000 der mehr als 40 000 Wahllokale. Die Opposition lehnt die Auszählung ab. „Was hier vor sich geht, ist ein Schwindel“, sagte Odinga. Es müsse glaubwürdig geklärt werden, wie die einzelnen Wahlkreise abgestimmt hätten. Die bisherigen Ergebnisse seien falsch.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach einem gescheiterten Misstrauensantrag gegen die Regierung des unpopulären Präsidenten Jacob Zuma hat am Kap das Rätselraten um dessen weitere Zukunft begonnen.

09.08.2017

Nach der Präsidentenwahl in Kenia ist Amtsinhaber Uhuru Kenyatta nach Auswertung der Stimmen von knapp der Hälfte der Wahllokale in Führung gegangen.

09.08.2017

Außenminister Sigmar Gabriel ist am Abend zu einer zweitägigen Afrika-Reise aufgebrochen. Es soll vor allem um die Flüchtlingspolitik gehen.

09.08.2017
Anzeige