Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Kirche sieht ein weltweites Gerechtigkeitsproblem
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Kirche sieht ein weltweites Gerechtigkeitsproblem
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
04:02 29.10.2017
Anzeige
Berlin

Der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland, Heinrich Bedford-Strohm, hat an die künftige Bundesregierung appelliert, sämtliche Beschlüsse auf ihre globale Verträglichkeit hin zu überprüfen. Es gebe ein weltweites Gerechtigkeitsproblem, sagte er den Zeitungen der Funke Mediengruppe. Daher sollte bei jeder Entscheidung, die die neue Bundesregierung treffe, ein "Eine-Welt-Check" durchgeführt werden. Eine solche Verträglichkeitsprüfung stelle die Frage, welche Auswirkungen ein Beschluss auf „die schwächsten Glieder der Menschheit“ habe.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Reykjavìk (dpa) - Nach der Parlamentswahl steht Island vor einem Regierungswechsel.

29.10.2017

Spaniens Ministerpräsident Mariano Rajoy hat gestern offiziell die Amtsgeschäfte des von Madrid abgesetzten katalanischen Regierungschefs Carles Puigdemont übernommen. Auch die übrigen Mitglieder der nach Unabhängigkeit strebenden Regierung in Barcelona wurden mit der offiziellen Veröffentlichung im Amtsblatt fürabgesetzt erklärt.

28.10.2017

Am 6. November beginnt in Bonn der Klimagipfel mit Diplomaten, Politikern und Vertretern der Zivilgesellschaft. Zum ersten Mal hat einer der kleinen Pazifikstaaten den Vorsitz, die unter der Erderwärmung besonders leiden: Fidschi. Und dort steht vielen das Wasser schon jetzt bis zum Hals.

28.10.2017
Anzeige