Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Klage gegen Verbot von „linksunten“-Internetplattform
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Klage gegen Verbot von „linksunten“-Internetplattform
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:14 30.08.2017
Anzeige
Göttingen

Nach dem Verbot der linksextremistischen Internetplattform „linksunten.indymedia.org“ sind die von Durchsuchungen Betroffenen vor Gericht gezogen. Wie Sven Adam, einer ihrer Anwälte, in Göttingen mitteilte, haben vier Freiburger sowie Mitbewohner und Lebensgefährten Klagen vor dem Bundesverwaltungsgericht und vor dem Verwaltungsgericht Freiburg eingereicht. Das Bundesinnenministerium hatte die Internetplattform sieben Wochen nach den Krawallen am Rande des G20-Gipfels verboten.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die deutsche Bevölkerung ist trotz der Ausweitung des internationalen Militäreinsatzes in Afghanistan gegen die Entsendung weiterer Bundeswehrsoldaten. Dies ergibt eine Umfrage im Auftrag des RedaktionsNetzwerks Deutschland (RND).

30.08.2017

Am Dienstag war es soweit: AfD-Spitzenkandidat Alexander Gauland besuchte die Bundesleserkonferenz des RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND) in Berlin. Sehen Sie hier, was unsere Leser von seinem Auftritt halten.

30.08.2017

Ein mutmaßlicher Islamist, der seit Juni in Hamburg in Untersuchungshaft saß, ist tot in seiner Zelle entdeckt worden.

30.08.2017
Anzeige