Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 10 ° Gewitter

Navigation:
Klimaretter setzen auf China

Marrakesch/Peking Klimaretter setzen auf China

Auf die Trump-USA setzt die gestern beendete UN-Klimakonferenz nicht mehr – Lob für Pekings Pläne.

Voriger Artikel
„University“-Rechtsstreit: Trump zahlt Millionen
Nächster Artikel
Zwei Terrorverdächtige in Spanien gefasst

Fürs Protokoll gab es in Marrakesch eine Einigung – aber die Organisatoren der UN-Klimakonferenz bangen um die Mitarbeit der USA. FOTO: IMAGO

Marrakesch/Peking. . Ottmar Edenhofer, Direktor des Berliner Mercator Research Institute on Global Commons and Climate Change (MCC), erlebte die gestern beendete Klimakonferenz in Marokko mit gemischten Gefühlen. China will zwar weiter am Ziel mitarbeiten, die Erderwärmung zu bremsen, auch wenn die USA als Partner ausfallen – aber „das Störpotenzial der Vereinigten Staaten in der internationalen Szenerie ist beträchtlich“, vor allem, wenn Donald Trump ins Weiße Haus einzieht. Der künftige US-Präsident hält Klimawandel für chinesische Propaganda, die der US-Industrie zusetzen solle.

Die in Marrakesch versammelten Klimaschützer schmeichelten stattdessen den Chinesen. Der weltgrößte Kohlendioxid-Sünder genoss Bewunderung, Respekt und viel frohe Erwartung.

„Außerordentlich ehrgeizig“ sei das Land, meint Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) anerkennend. „Wir müssen in Europa aufpassen, dass wir nicht abgehängt werden.“ „China scheint bereit zu sein, die nach der US-Wahl drohende Führungslücke für den internationalen Klimaschutz auszufüllen“, frohlockt auch Christoph Bals von Germanwatch.

Neben Amerikas unberechenbarem Präsidenten in spe wirkt das kommunistische Land in der Klimadebatte plötzlich wie ein Stabilitätsanker. „China wird seine Zusagen innerhalb des Paris-Abkommens erfüllen und respektieren“, versprach der Sonderbeauftragte für den Klimawandel, Xie Zhenhua. Der Kampf gegen die Erderwärmung sei unumkehrbar.

Doch China hat auch ganz handfeste Gründe zu handeln. Der unerträgliche Smog in den Großstädten und Industrieregionen lässt den Unmut in der Bevölkerung wachsen. Bis spätestens 2030 will die Regierung in Peking deshalb den Höchststand beim Kohlendioxid-Ausstoß erreichen. Bis 2020 soll die durch Kohlekraftwerke verursachte Luftverschmutzung um 60 Prozent reduziert werden und damit 180 Millionen Tonnen Kohlendioxid pro Jahr eingespart werden. Erneuerbare Energien sollen weiter massiv ausgebaut werden. China verfügt bereits heute über mehr Solar- und Windenergieanlagen als jedes andere Land der Welt. Ob das reicht? Experte Edenhofer ist noch skeptisch. „Auch 2015 wurden im Schnitt jede Woche zwei neue Kohlekraftwerke gebaut“, betont er. „An der Kohlefrage wird sich entscheiden, ob China beim Klimaschutz in den nächsten Jahren ernsthaft vorankommt.“

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik im Rest der Welt
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den Juli 2017.

Machen Ihnen Terror-Anschläge, wie der jüngste in Barcelona, Reiseangst?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.

TV-Vorschau

Unsere Kolumne zeigt, wo sich das Einschalten lohnt.

Sonntagsreden

Von Börse bis Fußballplatz - Blogs unserer "Edelfedern".

Kreuzwort

Auch online wartet täglich ein neues Rätsel auf Sie. Jetzt rätseln!

Sudoku

Bleiben Sie geistig aktiv – mit japanischem Gehirnjogging.

24. Juli 2017 - Alev Doğan in Allgemein

Es gibt eine Wahrheit, vor der auch ich mich schon lange drücke. Eine, die auszusprechen weh tut: Um die Türkei steht es im Moment nicht gut. Ach was, um die Türkei steht es im Moment miserabel.

mehr