Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Klöckner begründet Absage für TV-Debatte nicht mit AfD-Ausschluss
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Klöckner begründet Absage für TV-Debatte nicht mit AfD-Ausschluss
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:25 21.01.2016
Anzeige
Mainz

Die rheinland-pfälzische CDU-Chefin Julia Klöckner hat die Absage für die SWR-Fernsehdebatte vor der Landtagswahl mit ihrer Kritik an der SPD-geführten Staatskanzlei begründet. „Es geht nicht primär um die Absage an die AfD“, sagte die Vize CDU-Chefin der Tageszeitung „Die Welt“. „Für einen solch inszenierten Regierungstalk, wie jetzt in Absprache mit dem Regierungslager vorgesehen, stehe ich nicht zur Verfügung.“ Der SWR habe auch die Spitzenkandidaten der FDP und der Linken nicht eingeladen. Diese Entscheidung werde der AfD nutzen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Als Reaktion auf den Bericht zum Giftmord am Kreml-Gegner Alexander Litwinenko hat Großbritannien den russischen Botschafter Alexander Jakowenko zum Gespräch einbestellt.

21.01.2016

Die von Österreich ausgerufene Obergrenze für Flüchtlinge zeigt Wirkung in Nachbarländern auf der wichtigen Transitroute über den Balkan.

21.01.2016

Deutschland und Polen wollen nach den jüngsten Spannungen auf europäischer Ebene weiteren Schaden für die bilateralen Beziehungen vermeiden.

21.01.2016
Anzeige