Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Koalitionspoker beginnt - SPD: Kein Automatismus für Schwarz-Rot
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Koalitionspoker beginnt - SPD: Kein Automatismus für Schwarz-Rot
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:16 23.09.2013
Anzeige
Berlin

Nach dem Wahl-Triumph der Union von Kanzlerin Angela Merkel und dem Aus für Schwarz-Gelb hat der Poker um eine künftige Koalition begonnen. Führende SPD-Politiker bremsten die Erwartungen an eine schnelle Festlegung auf eine große Koalition aus Union und SPD. Nach dem Absturz der FDP, die erstmals in ihrer Geschichte aus dem Parlament geflogen war, wurden personelle Konsequenzen erwartet. Nach dem vorläufigen amtlichen Endergebnis lag Rot-Rot-Grün rechnerisch zwar vor der Union. Ein solches Bündnis wird von der SPD aber klar abgelehnt.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach einem halben Jahrhundert im Bundestag landen die Liberalen in der außerparlamentarischen Opposition.

23.09.2013

SPD-Generalsekretärin Andrea Nahles sieht die Verhandlungen zu einer Regierungsbildung nicht automatisch auf Schwarz-Rot zulaufen.

23.09.2013

Nach dem nächtlichen Wahlkrimi in Hessen richten die Parteien ihre Blicke heute nach vorne.

23.09.2013
Anzeige