Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Kramp-Karrenbauer: Konsequenzen aus Bamf-Affäre ziehen
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Kramp-Karrenbauer: Konsequenzen aus Bamf-Affäre ziehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:15 26.05.2018
Bremen

Angesichts der Affäre um unrechtmäßige erteilte Asyl-Bescheide sieht CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer neben dem Bund auch die Länder in der Pflicht, Konsequenzen zu ziehen. „Das bedeutet, dass in aller Klarheit aufgeklärt werden muss“, sagte sie auf einem Parteitag der Bremer CDU. Es müsse geklärt werden, wo es persönliches Versagen im Bamf und wo es Fehler im System gegeben habe. Hintergrund: Das Bremer Amt steht nach Angaben der ermittelnden Staatsanwaltschaft im Verdacht, mindestens 1200 Menschen ohne ausreichende Grundlage Asyl gewährt zu haben.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der nordkoreanische Machthaber Kim Jong Un hat sich überraschend ein zweites Mal mit dem südkoreanischen Präsidenten Moon Jae In getroffen. Die Ergebnisse des Gipfels sollen aber erst am Sonntag bekanntgegeben werden.

26.05.2018

Laut einem Bericht der „Bild“ erhebt der Bundesrechnungshof schwere Vorwürfe gegen das Verteidigungsministerium. Demnach sollen die Ausrüstungsmängel weitaus gravierender sein, als das Ministerium zugibt.

26.05.2018

Die Flüchtlingsrechtsorganisation Pro Asyl warnt in der Affäre um Verfahrensfehler und Schlamperei im Bundesflüchtlingsamt davor, die Schuld vor allem bei den Mitarbeitern zu suchen.

26.05.2018