Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Krankenkassen: Keine Finanzierungsprobleme durch Flüchtlinge
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Krankenkassen: Keine Finanzierungsprobleme durch Flüchtlinge
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:42 28.09.2016
Anzeige
Berlin

Krankenkassen sind Darstellungen der AfD-Vorsitzenden Frauke Petry entgegengetreten, es gebe im deutschen Gesundheitssystem Finanzierungsprobleme durch Flüchtlinge. Es gebe bisher keinerlei Anzeichen, dass Geflüchtete höhere Kosten verursachten als Versicherte der gesetzlichen Krankenkassen. Das erklärte der Vorsitzende des AOK-Bundesverbandes, Martin Litsch, zu entsprechenden Äußerung Petrys auf Facebook. Die Unterfinanzierung der Krankenversicherungsbeiträge von Hartz-IV-Empfängern entstehe, weil die Beiträge der Bundesagentur für Arbeit nicht ausreichten.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mecklenburg-Vorpommern AfD-Chef Leif-Erik Holm droht drei Wochen nach der Wahl der Verlust seines Landtagsmandats. Der Grund: Er soll seinen Hauptwohnsitz nicht rechtzeitig in das Bundesland verlegt haben.

28.09.2016

Im Streit über eine Reform der Bund-Länder-Finanzen stehen möglicherweise bereits in der kommenden Woche entscheidende Gespräche bevor.

28.09.2016

Die Bundesregierung hat den verstorbenen Schimon Peres als einen „großen Mann“ und einen „Mann des Ausgleichs“ gewürdigt.

28.09.2016
Anzeige