Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Krankenkassen mit Kompromiss beim Anti-Korruptionsgesetz unzufrieden
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Krankenkassen mit Kompromiss beim Anti-Korruptionsgesetz unzufrieden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:50 09.04.2016
Anzeige
Berlin

Die gesetzlichen Krankenkassen haben den Kompromiss zum Gesetz gegen Korruption im Gesundheitssystem als unzureichend kritisiert. „Die Reichweite des Gesetzes wird durch den Kompromiss extrem eingeschränkt“, sagte das Vorstandsmitglied des Kassen-Spitzenverbandes, Gernot Kiefer, der „Süddeutschen Zeitung“. Im ursprünglichen Entwurf sollten Verstöße gegen berufsrechtliche Pflichten, mit denen die Unabhängigkeit der Heilberufe gewahrt werden sollen, unter Strafe gestellt werden. Nach dem von Rechtspolitikern der großen Koaltion gefundenen Kompromiss solle dies entfallen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Präsidentschaftsbewerber der US-Demokraten Bernie Sanders wird kommende Woche zu einer Wirtschafts- und Umweltkonferenz in den Vatikan reisen. Sein Wahlkampfbüro teilte das mit.

08.04.2016

In der geplanten grün-schwarzen Koalition in Baden-Württemberg will CDU-Landeschef Thomas Strobl Minister und Vize-Regierungschef werden.

08.04.2016

Der britische Oppositionsführer Jeremy Corbyn hält das Image von David Cameron für nachhaltig beschädigt.

08.04.2016
Anzeige