Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Kreise: CDU/CSU-Kompromiss bei Zuwanderung mit Ausnahmen
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Kreise: CDU/CSU-Kompromiss bei Zuwanderung mit Ausnahmen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:12 08.10.2017
Berlin

Der sich abzeichnende Kompromiss von CDU und CSU zur Begrenzung von Zuwanderung sieht nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur auch eine Ausnahmeregelung vor. Demnach sollen sich in Ausnahmesituationen - beispielsweise bei humanitären Krisen - Bundesregierung und Bundestag mit der Frage befassen, wie man mit einem möglichen neuen Flüchtlingsansturm auf Europa und Deutschland umgeht. Das erfuhr die dpa am Rande der Unionsverhandlungen über einen gemeinsamen Kurs für die Jamaika-Gespräche mit FDP und Grünen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Finanzminister Wolfgang Schäuble hat das Krisentreffen von CDU und CSU vor dem Ende verlassen.

08.10.2017

CDU und CSU wollen sich im Rahmen eines Kompromisses zur Begrenzung von Zuwanderung für eine EU-weite Lösung im Umgang mit nach Europa kommenden Asylsuchenden und Flüchtlingen einsetzen.

08.10.2017

Die Kanzlerin trägt weiterhin Gelassenheit zur Schau. Vielleicht nicht zu Unrecht. Denn Rot-Rot-Grün ist rechnerisch nicht möglich. Ausgerechnet die ­Alternative für Deutschland hat also, ein Treppenwitz, diese Kanzlerin alternativlos gemacht, meint Matthias Koch.

08.10.2017