Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Kubicki: Niedersachsen sollte bei VW aussteigen
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Kubicki: Niedersachsen sollte bei VW aussteigen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
03:12 08.08.2017
Anzeige
Berlin

Als Konsequenz aus der Dieselaffäre spricht sich FDP-Vize Wolfgang Kubicki für den Ausstieg Niedersachsens als Anteilseigner des VW-Konzerns aus. Es mache aus seiner Sicht grundsätzlich keinen Sinn, dass der Staat sich an Wirtschaftsunternehmen beteilige, die im Wettbewerb stehen, sagte Kubicki der „Rheinischen Post“. Die Verfilzung zwischen Konzern und Staat sei Problem, wie man in Niedersachsen sehen könne.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der FDP-Vorsitzende Christian Lindner hat für seinen umstrittenen Vorstoß für eine Kurskorrektur im Umgang mit Russland Beifall von der Linken bekommen.

08.08.2017

Die in Niedersachsen von den Grünen zur CDU gewechselte Landtagsabgeordnete Elke Twesten soll heute erstmals an einer Sitzung der Unionsfraktion teilnehmen.

08.08.2017

Im Fipronil-Skandal haben Deutschland und Belgien einen engen Informationsaustausch vereinbart.

08.08.2017
Anzeige