Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Künast will Untersuchungsausschuss zu Fall Al-Bakr
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Künast will Untersuchungsausschuss zu Fall Al-Bakr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:42 14.10.2016
Anzeige
Berlin

Die Vorsitzende des Bundestags-Rechtsausschusses, Renate Künast, hat einen Untersuchungsausschuss zum Suizid des Terrorverdächtigen Dschaber al-Bakr gefordert. Es müsse eine unabhängige Aufklärung geben, sagte die Grünen-Politikerin der „Berliner Zeitung“. „Es geht nicht, dass das die Landesregierung und die sächsische Justiz allein bestimmen.“ Al-Bakr hatte sich in seiner Zelle in der JVA Leipzig erhängt. Die Verantwortlichen hatten ihn nicht als suizidgefährdet eingestuft, obwohl es Hinweise darauf gab.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Von Vorwürfen sexueller Übergriffe in die Enge gedrängt, holt Donald Trump zu einem ungewöhnlich harten verbalen Rundumschlag aus.

13.10.2016

Die Verhandlungen über den Austritt Großbritanniens aus der EU könnten nach Einschätzung von Ratspräsident Donald Tusk jederzeit wieder abgebrochen werden.

13.10.2016

Gut einen Monat vor der Präsidentschafts-Vorwahl bei der bürgerlichen Rechten Frankreichs haben sich die Kandidaten einen ersten Schlagabtausch geliefert.

14.10.2016
Anzeige