Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Kundgebung erneut gestört - Trump will Demonstranten jetzt verklagen
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Kundgebung erneut gestört - Trump will Demonstranten jetzt verklagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:10 13.03.2016
Anzeige
Kansas City

Im US-Wahlrennen wird die Stimmung um den republikanischen Präsidentschaftsbewerber Donald Trump immer hitziger. Am Abend wurde er bei einem Wahlkampfauftritt in Kansas City immer wieder von Demonstranten unterbrochen. Er nannte sie schließlich „Müll“ und drohte damit, von nun an jeden von ihnen zu verklagen. „Nehmt sie fest“ forderte er zunehmend gereizt und irritiert von den Sicherheitsbeamten im Raum. Auch vor dem Gebäude demonstrierten Hunderte gegen Trump. Es kam zu Zusammenstößen mit der Polizei und Festnahmen. Laut CNN setzte die Polizei Tränengas ein.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die EU-Mitgliedstaaten arbeiten an einem beschleunigten Auswahlverfahren, um schnell große Flüchtlingskontingente aus der Türkei aufnehmen zu können.

13.03.2016

Einen Tag nach gewalttätigen Auseinandersetzungen zwischen Gegnern und Anhängern des republikanischen Präsidentschaftsbewerbers Donald Trump in Chicago ist es zu neuen Protesten gekommen.

13.03.2016

Österreichs Bundeskanzler Werner Faymann hat Deutschland aufgefordert, eine Obergrenze für die Aufnahme von Flüchtlingen einzuführen.

13.03.2016
Anzeige