Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Laut Halbjahresbilanz vermutlich fast 3700 Flüchtlinge getötet
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Laut Halbjahresbilanz vermutlich fast 3700 Flüchtlinge getötet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:12 14.07.2016
Anzeige
Berlin

Auf der Flucht in eine neue Heimat sind in diesem Jahr weltweit vermutlich schon mehr als 3600 Menschen ums Leben gekommen. Die Internationale Organisation für Migration ermittelte für die ersten sechs Monate eine Zahl von fast 3700 Toten oder Vermissten. Im Vergleich zur ersten Jahreshälfte 2015 bedeute das einen Anstieg um 18 Prozent, so das IOM. Die weltweit gefährlichste Fluchtroute bleibt das Mittelmeer in Richtung Europa: Allein dort wurden bis Ende Juni fast 3000 Flüchtlinge getötet oder für vermisst erklärt.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zwei Monate nach Beginn ihrer neuen Amtsperiode muss sich die rheinland-pfälzische SPD-Ministerpräsidentin Malu Dreyer heute einem Misstrauensantrag stellen.

14.07.2016

Die Konservative Theresa May hat bereits kurz nach ihrer Ernennung zur britischen Premierministerin am Abend für einen Paukenschlag gesorgt.

14.07.2016

AfD-Chef Jörg Meuthen macht seine politische Zukunft davon abhängig, ob sich seine Partei eindeutig von extremistischen Positionen distanziert.

14.07.2016
Anzeige