Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Leichte Entspannung an Grenze zu Mazedonien
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Leichte Entspannung an Grenze zu Mazedonien
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:15 11.03.2016
Anzeige
Idomeni

Nach Schließung der Balkanroute ziehen immer mehr Flüchtlinge von der griechischen Grenze zu Mazedonien ab. Mehrere Hundert Menschen verließen das Lager Idomeni und stiegen in Busse nach Athen. Trotzdem harren noch immer Tausende in Kälte und Schlamm an der Grenze aus. Ihr Schicksal ist weiter ungewiss. Bulgarien erwägt, seine Grenze zu Griechenland mit einem Zaun gegen Flüchtlinge abzuriegeln. Auch Italien wappnet sich gegen eine Verlagerung der Fluchtrouten.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In Bautzen brennt ein geplantes Flüchtlingsheim. Davor Fremdenfeinde, die sich offen darüber freuen. Für Bundespräsident Gauck ein Anlass, in der sächsischen Stadt über Demokratie zu reden. Am Rande kommt es wieder zu unschönen Szenen.

12.03.2016

Es ist der erste politische Stimmungstest seit Beginn der Flüchtlingskrise: Am Sonntag entscheiden die Bürger in drei Ländern über neue Landtage und stimmen damit ...

11.03.2016

Japan hat der Opfer der von einem Erdbeben ausgelösten Tsunami- und Atomkatastrophe vor fünf Jahren gedacht.

12.03.2016
Anzeige