Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Linke lockt mit Steuersenkung
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Linke lockt mit Steuersenkung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 14.01.2017

Berlin. Reichensteuer bis zu 75 Prozent und offene Grenzen – dafür will sich die Linke im Bundestagswahlkampf stark machen. Unter diesem Motto stellte die Parteiführung gestern in Berlin ihren Programmentwurf vor. „Wir wollen die Superreichen entmachten und Reichtum umverteilen“, heißt es darin. Konkret soll es eine Reichensteuer in zwei Stufen geben: 60 Prozent ab rund 260 000 Euro Jahreseinkommen, 75 Prozent ab einer Million. Untere und mittlere Einkommen sollen dafür entlastet werden. „Wir dürfen uns nicht nur auf die Arbeitslosen konzentrieren, sondern müssen stärker als bisher auch die Facharbeiter, die Scheinselbstständigen und Leiharbeiter im Fokus haben", erklärten dazu die Bundestagsabgeordneten Jan Korte und Sabine Zimmermann im „Neuen Deutschland“.

„Eine fünfprozentige Millionärssteuer würde gut 80 Milliarden Euro in den öffentlichen Haushalt spülen“, erklärte im selben Blatt Co-Parteichef Bernd Riexinger. Damit ließen sich nicht nur Flüchtlinge menschenwürdig aufnehmen, „sondern auch die Wohnungsnot beseitigen und durch Investitionen in Bildung, Pflege, Gesundheit und ökologischen Umbau Hunderttausende Arbeitsplätze schaffen“.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Jared Kushner ist Donald Trumps Schwiegersohn und Berater. Er hat beste Manieren – und Rieseneinfluss.

14.01.2017

Eine Krankenversicherung für möglichst alle US-Bürger, auch die weniger begüterten, wie sie schon der Republikaner Richard Nixon in den 70ern anstrebte (und scheiterte), ...

14.01.2017

Bußgeld für ungelöschte Hassmails in Netzwerken.

14.01.2017