Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Linke will Mindestsicherung von 1050 Euro statt Hartz IV
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Linke will Mindestsicherung von 1050 Euro statt Hartz IV
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:32 10.06.2017
Anzeige
Hannover

Die Linke zieht mit der Forderung nach einer Mindestsicherung von 1050 Euro anstelle von Hartz IV in den Bundestagswahlkampf. Die jetzige Hartz-IV-Leistung für Langzeitarbeitslose soll abgeschafft werden, beschloss der Parteitag der Linken in Hannover. Sanktionen etwa wegen nicht angenommener Jobangebote soll es nicht mehr geben. Der Hartz-Regelsatz für Alleinstehende beträgt heute 409 Euro pro Monat. Das zuvor gezahlte Arbeitslosengeld I soll laut den Linken länger gezahlt werden.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach ihrer Reise nach Argentinien ist Bundeskanzlerin Angela Merkel zu einem Besuch in Mexiko eingetroffen.

10.06.2017

Harter Brexit-Kurs, Soziales, innere Sicherheit: Für ihre Position zu diesen Themen haben viele britische Wähler Theresa May abgestraft. Trotzdem will die Konservative ihre Partei an der Regierung halten. Die Irritation darüber ist teils groß - nicht nur im Land selbst.

10.06.2017

Auf dem Nato-Gipfel vor zwei Wochen kanzelte Donald Trump die Verbündeten öffentlich ab. Zur Beistandspflicht bekannte er sich nicht. Das holt er nun nach.

09.06.2017
Anzeige