Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt London: Vorschläge für grenzüberschreitende Zivilklagen
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt London: Vorschläge für grenzüberschreitende Zivilklagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:02 22.08.2017
Anzeige
London

Großbritannien wird heute Vorschläge für grenzüberschreitende Zivilprozesse nach dem EU-Austritt vorstellen. Das kündigte das Brexit-Ministerium in London an. Die Vorschläge sollen demnach Verbrauchern und Geschäftsleuten für die Zukunft Sicherheiten geben: zum Beispiel zur Klärung von Scheidungsmodalitäten bei Familien, die in verschiedenen Ländern leben, oder bei grenzüberschreitenden Streitigkeiten um unbezahlte Rechnungen zwischen Firmen und Zulieferern. Dabei gehe es unter anderem um die Frage, welches Gericht überhaupt zuständig ist.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der ehemalige Bundeswehr-Generalinspekteur Harald Kujat hat die USA für deren Afghanistan-Strategie angegriffen. „Eine reine Verstärkung der Truppen bringt gar nichts“, sagte Kujat dem RedaktionsNetzwerks Deutschland (RND), „nur in Verbindung mit einer politischen Strategie ist eine Aufstockung sinnvoll. Diese sehe ich bisher nicht.“

21.08.2017

Der Secret Service ist wegen der intensiven Bewachung von Donald Trump und dessen Familie in größeren Geldnöten. 1000 Agenten hätten bereits jetzt das erlaubte Maß an Überstunden und zusätzlicher Bezahlung erreicht, sagte der Chef der Behörde, Randolph Alles.

21.08.2017

Eine Woche vor der nächsten Verhandlungsrunde zurrt die britische Regierung ihre Positionen für den Brexit fest.

21.08.2017
Anzeige