Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt London hält Brüssel nach dem Brexit-Votum hin
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt London hält Brüssel nach dem Brexit-Votum hin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:32 26.06.2016
Anzeige
London

Die EU drückt nach dem Brexit-Votum für den Ausstieg aufs Tempo. Doch die Regierung in London bremst. Die britische Regierung von Premier David Cameron will sich von der EU und den Mitgliedsstaaten nicht zu schnellen Brexit-Verhandlungen drängen lassen. Sie wollen sich bis Oktober Zeit lassen. Gleichzeitig forderten Millionen EU-Befürworter in Großbritannien via Online-Petition eine zweite Volksabstimmung. Und: Schottland will in der EU bleiben und sich dafür lieber von London lossagen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In Ankara ist der Ärger über die deutsche Armenier-Resolution groß. Als Konsequenz hat die Türkei einer deutschen Delegation den Besuch von Bundeswehrsoldaten in Incirlik verwehrt.

26.06.2016

In der Idylle der Sächsischen Schweiz erlebt der Bundespräsident äußerst hässliche Szenen. Eine aggressive Menschenmenge hat Joachim Gauck bei einem Besuch in Sebnitz heftig beschimpft.

26.06.2016

Großbritanniens Regierung will sich nicht zu schnellen Brexit-Verhandlungen drängen lassen. Das Referendum sei eine interne Angelegenheit, sagte Außenminister Philip Hammond dem Sender ITV.

26.06.2016
Anzeige