Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Maas macht AfD für Radikalisierung im Netz mitverantwortlich
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Maas macht AfD für Radikalisierung im Netz mitverantwortlich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:43 05.10.2016
Anzeige
Berlin

Justizminister Heiko Maas hat die rechtspopulistische AfD für die zunehmende verbale Verrohung in den sozialen Netzwerken mitverantwortlich gemacht. Die AfD missbraucht die Radikalisierung im Netz und anderswo für parteipolitische Zwecke, sagte Maas dem „Handelsblatt“. Das Bedienen von fremdenfeindlichen Ressentiments gehöre zum System der AfD. Entsprechende Kommentare würden über Twitter oder Facebook verbreitet - und anschließend wolle man es nicht so gemeint haben.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sie gilt als starke Rednerin und mediengewandt, doch mit Partei-Ikone Nigel Farage konnte es Diane James in Sachen Popularität nie aufnehmen. Keine drei Wochen führte sie die rechtspopulistische Ukip-Partei. Die steckt nun schon wieder in einer Führungskrise.

05.10.2016

Wie viele Milliarden Euro Hilfe bekommt Afghanistan in den nächsten vier Jahren? Das ist die große Frage bei der internationalen Geberkonferenz in Brüssel. Zumindest die EU-Staaten wollen sich großzügig zeigen - allerdings nicht ganz uneigennützig.

05.10.2016

Die US-Vizepräsidentschaftskandidaten Tim Kaine und Mike Pence lieferten sich in der Nacht zum Mittwoch eine TV-Debatte, die die Auseinandersetzung zwischen Hillary Clinton und Donald Trump in den Schatten stellte. Besonders Trumps Vizekandidat sammelte viele Sympathien.

05.10.2016
Anzeige