Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Maaßen erklärt sich nach umstrittenen Äußerungen im Innenausschuss
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Maaßen erklärt sich nach umstrittenen Äußerungen im Innenausschuss
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:37 12.09.2018
Berlin

Verfassungsschutz-Präsident Hans-Georg Maaßen nimmt im Innenausschuss des Bundestags Stellung zu seinen umstrittenen Äußerungen zu den fremdenfeindlichen Ausschreitungen in Chemnitz. Auch Bundesinnenminister Horst Seehofer ist in der Sitzung dabei. Zuvor war Maaßen im geheim tagenden Parlamentsgremium zur Kontrolle der Geheimdienste. Die Fraktionen von Union und FDP haben schon deutlich gemacht, dass sie an Maaßen festhalten wollen. Grüne und Linke sehen hingegen weiteren Informationsbedarf.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Migrationsstreit, Rechtspopulismus und Terrorpropaganda - die EU muss drängende Probleme lösen. Kommissionschef Juncker will die Union daher „weltpolitikfähig“ machen. Doch knapp neun Monate vor der Europawahl weht ihm heftiger Gegenwind ins Gesicht.

12.09.2018

Geheimdienstchef erklärt Aussagen zu Chemnitz – und erhebt Vorwürfe gegen Video-Herausgeber

12.09.2018

CDU, CSU und FDP im Bundestag stellen sich im Streit um dessen Äußerungen zu den Vorgängen in Chemnitz hinter Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen.

12.09.2018