Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Maaßen fordert „vollen Werkzeugkasten“
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Maaßen fordert „vollen Werkzeugkasten“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:52 05.10.2017
Anzeige
Berlin

Wegen der angespannten Sicherheitslage hat Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen zeitgemäße Befugnisse für die Nachrichtendienste angemahnt. Sicherheit habe ihren Preis, und der sei nicht nur in Euro zu bezahlen, erklärte Maaßen bei der ersten öffentlichen Anhörung im Kontrollgremium des Bundestags. Nur die Dienste könnten Terroranschläge im Vorfeld aufdecken. „Wir brauchen deshalb einen vollen Werkzeugkasten, mit dem wir in der Lage sind, die Probleme von heute zu lösen“, sagte Maaßen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Konflikt um die Loslösung Kataloniens von Spanien weichen weder Barcelona noch Madrid auch nur einen Millimeter zurück. Am Montag könnte die Unabhängigkeit ausgerufen werden. Regionalpräsident Carles Puigdemont drängte die spanische Regierung erneut zur Annahme einer Vermittlung.

05.10.2017

CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt rechnet nicht mit einer schnellen Beilegung der Differenzen mit der CDU.

05.10.2017

Der Fraktionschef der CDU hält nichts von einem Rechtsruck innerhalb der Union. Statt der AfD durch konservative Positionen rechte Wähler abspenstig zu machen, sollten CDU und CSU die Probleme der Bürger lösen, rät Volker Kauder. Ein Richtungsstreit sei fehl am Platze.

05.10.2017
Anzeige