Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Mark Zuckerberg
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Mark Zuckerberg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:14 03.09.2016

Was mag FacebookGründer Mark Zuckerberg (32) bewogen haben, das katholische Kirchenoberhaupt Franziskus (79) in einer Privataudienz zu treffen? Es sei um mehr „Kultur der Begegnung“ durch moderne Informations- und Komunikationstechnologie gegangen, hört man. Vielleicht hat es Zuckerberg auch gewurmt, dass der Pontifex zwar ein Profil auf Twitter und auf Instagram hat, nicht aber auf Facebook.

Passgenaue Werbung für kleidsame Kirchenmode zum Beispiel oder Weihrauch-Pillen ist so nicht zu platzieren – da könnte ein Zuckerberg glatt vom Glauben an sein Geschäftsmodell abfallen, das die für sein Unternehmen preisgegebenen Daten für zielgerichtete Reklame-Attacken nutzt. Vielleicht ist Zuckerberg aber auch einem noch größeren Rätsel auf der Spur: Seit 2000 Jahren kommuniziert man in Franziskus’ Welt völlig ohne technische Hilfsmittel mit jenem höchsten Wesen, das wir verehren, sozusagen immateriell mit einer Art Faithbook. Ob Facebook auch so lange durchhält, bleibt abzuwarten.

mw

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auch im eigenen Lager sorgen die Kandidaten Trump und Clinton für Unbehagen. Prompt steigen die Aktien der unabhängigen Bewerber.

03.09.2016

Land steht vor der dritten Wahl binnen eines Jahres.

03.09.2016

Heute wählt Mecklenburg-Vorpommern – AfD könnte zweitstärkste Kraft werden.

03.09.2016
Anzeige