Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Massive Bedenken an Regeln für Seenotretter
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Massive Bedenken an Regeln für Seenotretter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:02 01.08.2017
Anzeige

Rom (dpa) - Die Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen hat massive Bedenken am Vorgehen der EU-Partner in der Migrationskrise geäußert. Der vom Innenministerium in Rom erarbeiteter Verhaltenskodex schränke die ohnehin unzureichenden Hilfskapazitäten auf dem Mittelmeer weiter ein und könne im schlimmsten Fall dazu führen, dass mehr Menschen ertrinken, teilte die Organisation mit. Sie forderte von den EU-Staaten, einen proaktiven Such- und Rettungsmechanismus einzurichten und Italien stärker in der Migrationskrise zu unterstützen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Terrormiliz IS und die Folgen des Klimawandels werden laut einer Studie von Menschen rund um den Globus als größte Bedrohung ihrer Sicherheit wahrgenommen.

01.08.2017

Bewerbungen gibt es so viele wie Mitgliedstaaten. Wer die derzeit in London ansässigen Behörden nach dem Brexit bei sich aufnehmen darf, dürfte das Ergebnis eines harten Konkurrenzkampfes werden. Auch Frankfurt hofft auf einen Zuspruch.

01.08.2017

In der Türkei beginnt ein neuer Mammutprozess gegen mutmaßliche Putschisten. Sie werden von je zwei Polizisten ins Gericht geführt, aufgebrachte Demonstranten fordern bei ihrer Ankunft die Todesstrafe.

01.08.2017
Anzeige