Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt May unter Druck - Berater zurückgetreten
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt May unter Druck - Berater zurückgetreten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:32 10.06.2017
Anzeige
London

Nach der Wahlniederlage in Großbritannien sind die beiden wichtigsten Berater von Premierministerin Theresa May zurückgetreten. Nick Timothy und Fiona Hill reagierten damit auf heftige Kritik am Wahlkampf der Tories aus den eigenen Reihen und entlasten die angeschlagene Premierministerin, deren Politik- und Führungsstil zunehmend infrage gestellt wird. Unterdessen haben in Belfast die Gespräche mit der nordirisch-konservativen Partei DUP begonnen, die den Konservativen im Unterhaus künftig zu einer Mehrheit verhelfen soll. Auch dieses Arrangement rief am Wochenende viele Kritiker auf den Plan.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Deutsche Soldaten brauchen eine deutlich bessere Ausstattung, mahnt Verteidigungsministerin Von der Leyen. In den Beständen seien unter anderem noch Fahrzeuge aus den 70er-Jahren.

10.06.2017

Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen hat angesichts wachsender internationaler Anforderungen weiter steigende Ausgaben für die Bundeswehr angemahnt.

10.06.2017

SPD-Chef Martin Schulz hat die Pläne von CDU und FDP in Nordrhein-Westfalen kritisiert, Studiengebühren für Ausländer einzuführen.

10.06.2017
Anzeige