Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Medien: Erneut Schlauchboot gekentert - Möglicherweise Vermisste
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Medien: Erneut Schlauchboot gekentert - Möglicherweise Vermisste
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:03 11.08.2015
Anzeige

Rom (dpa) - Vor der libyschen Küste ist italienischen Medienberichten zufolge erneut ein Flüchtlingsboot gekentert. Etwa 50 Menschen seien zunächst noch vermisst worden, berichtete die Nachrichtenagentur Ansa unter Berufung auf Überlebende. Die italienische Marine teilte mit, sie habe einige Migranten von einem Schlauchboot im Mittelmeer gerettet. Laut Ansa konnten 52 Menschen in Sicherheit gebracht werden. Sie berichteten, insgesamt seien mindestens 100 Menschen an Bord gewesen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Jeden Tag aufs Neue kommen Hunderte Flüchtlinge auf der kleinen griechischen Insel Kos an. Dort sind sie komplett auf sich gestellt. Bundestagsvizepräsidentin Roth zeigt sich bei einem Besuch geschockt.

12.08.2015

Griechenland und seine Geldgeber haben auf Expertenebene konkrete Bedingungen für ein drittes Hilfspaket vereinbart.

11.08.2015

Berlin (dpa)- Angesichts der großen Zahl an Flüchtlingen hat der Vorsitzende der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG), Rainer Wendt, wieder mehr Grenzkontrollen gefordert.

12.08.2015
Anzeige