Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Mehr als 10 000 Flüchtlinge im Mittelmeer geborgen
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Mehr als 10 000 Flüchtlinge im Mittelmeer geborgen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:32 05.10.2016
Anzeige

Rom (dpa) - Der Zustrom von Flüchtlingen aus Nordafrika in Richtung Italien reißt nicht ab. Binnen zwei Tagen wurden im Seegebiet zwischen Libyen und Sizilien mehr als 10 000 Menschen gerettet, wie die italienische Küstenwache mitteilte. Mindestens 37 Menschen konnten nach unterschiedlichen Angaben nur noch tot geborgen werden. Auf der Fahrt zum italienischen Hafen Catania kamen an Bord des Schiffes Dattilo CP940 der Küstenwache drei Kinder zur Welt. In Libyen warten tausende Migranten meist aus afrikanischen Ländern auf die Überfahrt nach Europa.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Aus der CDU gibt es erneut scharfe Kritik an der Energie-Politik von Sigmar Gabriel (SPD). Unionsfraktionsvize Fuchs macht den Bundeswirtschaftsminister für den steigenden Strompreis verantwortlich.

05.10.2016

Es wäre der heftigste Überwachungsfall, der seit den Enthüllungen von Edward Snowden bekannt wurde. Nach Medieninformationen scannte Yahoo eingehende E-Mails Hunderter Millionen Nutzer im Auftrag einer US-Behörde. Was sagen andere Internet-Firmen?

06.10.2016

Vor dem Hintergrund der Pegida-Krawalle bei der Einheitsfeier in Dresden gibt es neuen Streit über den Umgang mit dem rechten Rand in Sachsen.

05.10.2016
Anzeige