Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Mehr als 1400 Flüchtlinge vor der Südküste Spaniens gerettet
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Mehr als 1400 Flüchtlinge vor der Südküste Spaniens gerettet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:45 29.07.2018
Madrid

Die spanische Seenotrettung hat vor der Südküste des Landes innerhalb von drei Tagen mehr als 1400 Flüchtlinge gerettet. Auch heute wurden bislang rund 200 Menschen gerettet, die auf 20 kleinen Schlauchbooten von Nordafrika aus in See gestochen waren. Seit Wochen reißt der Flüchtlingsstrom nach Spanien nicht ab. Zuletzt hatte die Internationale Organisation für Migration mitgeteilt, dass das Land zum neuen Hauptziel illegaler Migranten geworden sei. Die Zahl übertrifft inzwischen die Ankünfte in Italien und Griechenland.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Seit fast zwei Jahren sitzt der US-Pastor Andrew Brunson wegen Terrorvorwürfen in der Türkei fest. Nachdem US-Präsident Donald Trump Sanktionen ankündigte, droht jetzt mit einem Ende der Partnerschaft.

29.07.2018

Spanien hatte lange Zeit kaum Flüchtlinge angezogen - nun gerät das Land aber immer mehr in den Mittelpunkt der Migrantenkrise. Erneut sind hunderte Migranten vor der Küste gerettet worden.

29.07.2018

Burn-out, ADHS, Depression – die Deutschen scheinen psychisch angeschlagen zu sein. Ist der gnadenlose Kapitalismus schuld daran? Keinesfalls, sagt der Soziologe Martin Dornes. Er meint sogar: Es geht uns besser, als wir denken.

29.07.2018