Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Mehr als 200 Migranten aus Griechenland in die Türkei abgeschoben
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Mehr als 200 Migranten aus Griechenland in die Türkei abgeschoben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:22 08.04.2016
Anzeige
Istanbul

Drei Wochen nach der Einigung der EU mit der Regierung in Ankara sind erneut Flüchtlinge und andere Migranten von Griechenland aus in die Türkei abgeschoben worden. Athen schickte zudem auf Grundlage eines bilateralen Abkommens Menschen zurück in die Türkei. Insgesamt wurden 220 Menschen abgeschoben. Vergeblich protestierten einige Aktivisten gegen die Abschiebungen. Drei Aktivisten sprangen im Hafen von Lesbos ins Wasser und kletterten auf die Ankerkette eines der Schiffe, um ein Auslaufen zu verhindern.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Vorwürfe, Sorgen, Warnungen. Das Nein der Niederländer zum EU-Abkommen mit der Ukraine beschäftigt weiter die Gemüter. Die deutsche Wirtschaft mahnt, Russlands Interessen nicht zu ignorieren.

08.04.2016

Griechenland setzt den EU-Flüchtlingspakt mit der Türkei um. Auch auf bilateraler Ebene wurden Migranten abgeschoben. Die Schutzsuchenden in den Aufnahmelagern und den wilden Camps reagieren wütend.

08.04.2016

Die Nato und Russland haben sich auf eine Wiederbelebung ihres wichtigsten Forums für Gespräche geeinigt.

08.04.2016
Anzeige