Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Mehr als 200 Tote aus Flüchtlingsschiffswrack geborgen
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Mehr als 200 Tote aus Flüchtlingsschiffswrack geborgen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:22 07.07.2016
Anzeige

Rom (dpa) - Die italienische Marine hat 217 Leichen aus dem Schiffswrack geborgen, das im April vor einem Jahr gesunken und Hunderte Flüchtlinge in den Tod gerissen hatte. Das Wrack war vergangene Woche vom Meeresgrund gehoben worden. Die Leichen, die mehr als ein Jahr in dem Schiff lagen, werden in Sizilien obduziert. Das Schiff war am 18. April 2015 vor der Küste Libyens gesunken. Bislang war auf Basis von Zeugenaussagen vermutet worden, dass zum Zeitpunkt des Kenterns ungefähr 700 Menschen an Bord waren - weshalb das Unglück als das schlimmste im Mittelmeer galt.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Marktplatzbetreiber muss gegen Anbieter gefälschter Markenware auf seinem Gelände vorgehen. Das hat der Europäische Gerichtshof in Luxemburg entschieden.

07.07.2016

Die gegen Korruption kämpfende Organisation Global Witness hat schwere Vorwürfe gegen den seit 30 Jahren in Kambodscha autoritär regierenden Präsidenten Hun Sen erhoben.

07.07.2016

Auch Parlamentarier sind Fußballfans. Deshalb hat der Bundestag seine Tagesordnung für den Donnerstag so abgespeckt, dass die Abgeordneten rechtzeitig zum EM-Halbfinale ...

07.07.2016
Anzeige