Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Mehr islamistische Anwerbeversuche befürchtet
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Mehr islamistische Anwerbeversuche befürchtet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
03:32 21.09.2016
Anzeige
Berlin

Die Bundesregierung befürchtet, dass sich Salafisten zunehmend um die Anwerbung von Flüchtlingen bemühen. Das geht aus einer Antwort des Bundesinnenministeriums auf eine Parlamentsanfrage hervor, die den Zeitungen der Funke Mediengruppe vorliegt. Seit Oktober 2015 seien mehr als 340 Fälle bekanntgeworden, in denen Salafisten versucht hätten, Kontakt zu Flüchtlingen aufzunehmen. Mehr als die Hälfte dieser Kontaktversuche hätten sich „an oder im Umfeld von Migrantenunterkünften“ ereignet. Die Kontaktaufnahme geschehe unter dem Deckmantel humanitärer Hilfsangebote.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Visafreiheit für die Türkei könnte nach Ansicht von Luxemburgs Außenminister Jean Asselborn im Laufe des nächsten Jahres kommen.

21.09.2016

Die Bundesregierung befasst sich heute mit der Neufestsetzung der Hartz-IV-Regelsätze.

21.09.2016

Der Bundesnachrichtendienst übernimmt Kurierdienste für mehrere Bundesbehörden und Ministerien im In- und Ausland. Das bestätigte der deutsche Auslandsgeheimdienst den Zeitungen der Funke Mediengruppe.

21.09.2016
Anzeige