Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Mehrheit will Rentensicherheit und Gesundheitsvorsorge für alle
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Mehrheit will Rentensicherheit und Gesundheitsvorsorge für alle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:27 19.10.2013
Die Mehrheit der Deutschen wünscht sich vor allem die Sicherung der sozialen Systeme. Foto: Jens Kalaene
Anzeige
Hamburg

Die meisten Deutschen wünschen sich einer Umfrage zufolge von der neuen Bundesregierung vor allem die Sicherung der sozialen Systeme. Die Mehrheit will Rentensicherheit und Gesundheitsvorsorge für alle.

Dritte Forderung ist die Bekämpfung der Arbeitslosigkeit, wie die am Samstag veröffentlichte Umfrage der BAT-Stiftung für Zukunftsfragen ergab. Der Umweltschutz, die staatliche Regulierung von Mieten oder die Bekämpfung des Terrorismus werden hingegen als weniger wichtig erachtet.

Nach Einschätzung des wissenschaftlichen Leiters der BAT-Stiftung, Ulrich Reinhardt, macht vielen Bürger die zunehmende Spaltung der Gesellschaft in Wohlhabende und Arme Sorge. Vor allem die mittleren Einkommensschichten befürchteten, künftig zu den Wohlstandsverlierern zu gehören.

Reinhardt zufolge gibt es große Unterschiede zwischen West und Ost. So legten die Westdeutschen häufiger Wert auf die Schaffung von Ausbildungsplätzen, die Bekämpfung des Terrorismus sowie den Umwelt- und Datenschutz. Ostdeutsche wünschten sich dagegen mehr Preisstabilität, bezahlbaren Wohnraum und Arbeitsplätze. Verglichen mit 1995 werde deutlich, dass den Menschen die Sicherung der Gesundheitsvorsorge wichtiger werde, der Umweltschutz dagegen an Bedeutung verliert. Das Institut befragte 2000 Bundesbürger ab 14 Jahren.

BAT-Stiftung für Zukunftsfragen

Diagramm - Umfrage

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Grünen setzen heute ihren Parteitag fort und wählen eine neue Parteiführung. Rund 800 Delegierte entscheiden in Berlin über den sechsköpfigen Parteivorstand und den Parteirat.

19.10.2013

Kanzlerin Angela Merkel geht nach Informationen der „Süddeutschen Zeitung“ davon aus, dass der SPD-Konvent am Sonntag die Aufnahme von Verhandlungen über eine große Koalition billigen wird.

19.10.2013

In der Affäre um die Millionen-Ausgaben des Limburger Bischofs Franz-Peter Tebartz-van Elst sollen jetzt Kassenprüfer für Klarheit sorgen.

18.10.2013
Anzeige