Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Menschenrechtler kritisieren Vergabe der Winterspiele 2022 an China
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Menschenrechtler kritisieren Vergabe der Winterspiele 2022 an China
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:18 31.07.2015
Anzeige
Peking

Die Vergabe der Olympischen Winterspiele 2022 an Peking ist von Menschenrechtsorganisationen scharf kritisiert worden. In Reaktionen wurde vor verschärfter Verfolgung von Bürgerrechtlern und Unterdrückung von Minderheiten gewarnt. Das Internationale Olympische Komitee erweise der olympischen Idee und den Menschenrechten in China damit einen Bärendienst, fand die Gesellschaft für bedrohte Völker in Göttingen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In der Nato gibt es Streit über den Dialog mit Moskau. Deutschland will den Nato-Russland-Rat wiederbeleben. Doch nicht alle Bündnispartner halten das für eine gute Idee.

01.08.2015

Schon wieder ist auf ein künftiges Asylbewerberheim ein Anschlag verübt worden: Unbekannte warfen in der Nacht drei Brandflaschen auf ein Gebäude im sächsischen ...

31.07.2015

Peking wird 2022 Gastgeber der Olympischen Winterspiele. Auf der 128. Session des Internationalen Olympischen Komitees in Kuala Lumpur gewann Chinas Metropole die Wahl gegen Almaty.

31.07.2015
Anzeige