Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Merkel: Rechts von der Union darf es keine Partei geben
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Merkel: Rechts von der Union darf es keine Partei geben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:12 07.10.2017
Anzeige
Dresden

Kanzlerin Angela Merkel hat ihrer Partei eine harte Auseinandersetzung mit den Rechtspopulisten von der AfD zugesagt. „Ich stehe dazu, dass rechts von der Union keine Partei sein sollte“, sagte die CDU-Chefin beim „Deutschlandtag“ der Jungen Union in Dresden. Zuvor war sie von einem Delegierten gefragt worden, ob sie zu der entsprechenden Aussage des damaligen bayerischen Ministerpräsidenten Franz Josef Strauß stehe. Merkel sagte, sie habe Strauß nicht kennengelernt. Er hätte aber sicher nicht dazu aufgefordert, eigene Prinzipien zu verraten, um das zu erreichen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Abspaltungsbestrebungen der kurdischen Bevölkerung im Norden des Irak hat die Regierung aufgeschreckt. Nun hat das Außenministerium des Nahost-Staates seine beiden Nachbarländer Türkei und Iran um die Schließung der Grenzen zu den kurdischen Autonomiegebieten gebeten.

07.10.2017

Am Mittwoch ist Manuela Schwesig 100 Tage im Amt als Regierungschefin Mecklenburg-Vorpommerns. Mit ihrem Neustart in der Landespolitik ist sie zufrieden. Doch auch in Berlin will sie weiter für die Interessen der Menschen in Ostdeutschland kämpfen.

07.10.2017

Kanzlerin Angela Merkel (CDU) hat erstmals offiziell Treffen mit FDP und Grünen über eine Jamaika-Koalition angekündigt. Es werde schwierige Verhandlungen geben, aber es gehe darum, eine verlässliche Regierung zu bilden, sagte Merkel am Samstag beim Bundestreffen der Jungen Union in Dresden.

07.10.2017
Anzeige