Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Merkel: Schärfere Gesetze nach Kölner Angriffen prüfen
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Merkel: Schärfere Gesetze nach Kölner Angriffen prüfen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:54 08.01.2016
Anzeige
Mainz

Kanzlerin Angela Merkel hält nach den Übergriffen auf Frauen an Silvester in Köln schärfere Gesetze für denkbar. Man müsse mit der „Härte des Gesetzes“ überlegen, „was kann man besser machen?“, sagte die CDU-Chefin in Mainz. Aufgeklärt werden müss unabhängig davon, wer Täter sei. Man müsse überlegen: „Wann verwirkt jemand sein Gastrecht bei uns?“ Bundesinnenminister Thomas de Maizière bekräftigte bei einer CDU-Veranstaltung in Fell bei Trier seine Forderung nach konsequenter Abschiebung abgelehnter Asylbewerber und mehr Videoüberwachung an öffentlichen Plätzen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die CSU-Landesgruppenvorsitzende Gerda Hasselfeldt bemüht sich um Vermittlung im Streit von Parteichef Horst Seehofer und Kanzlerin Angela Merkel über die Flüchtlingspolitik.

08.01.2016

Die allermeisten Ehepaare versteuern ihr Einkommen in den Steuerklassen III und V. Unter dem Strich gilt das als Vorteil. Die meisten wissen aber nicht, dass Mütter damit auf einen beträchtlichen Teil des Elterngelds verzichten.

08.01.2016

Frank-Jürgen Weise ist kein aufgeregter Mensch. Aber seine Zahlen alarmieren. Der Behördenleiter nennt keine Obergrenze für die Flüchtlingsaufnahme - und warnt doch vor Überforderung der Ämter.

08.01.2016
Anzeige