Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Merkel abwartend bei Beobachtung der AfD durch Verfassungsschutz
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Merkel abwartend bei Beobachtung der AfD durch Verfassungsschutz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:42 12.07.2016
Anzeige
Berlin

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat sich abwartend zu Forderungen nach Beobachtung von AfD-Politikern durch den Verfassungsschutz geäußert. „Meine Haltung ist erst mal, dass wir die Aufgaben, die sich stellen, lösen müssen. Das ist die beste Antwort auf jede Form von Populismus“, sagte Merkel dem Fernsehsender Sat.1. „Und zweitens sind unsere Sicherheitsbehörden in der Lage zu entscheiden, wann was getan werden muss“, fügte sie in dem Interview hinzu, das am Abend ausgestrahlt wird. Politiker wie FDP-Chef Christian Lindner sind für eine Beobachtung der AfD.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Lange wollte Bernie Sanders nicht aufgeben, obwohl er keine Chance mehr hatte. Lange machte er weiter Druck auf seine Konkurrentin und die Demokraten. Jetzt stellt er sich doch an ihre Seite.

12.07.2016

Fliegender Wechsel in der Downing Street: Königin Elizabeth II. wird schon morgen das Rücktrittsgesuch von Premierminister David Cameron annehmen. Der Schritt gilt als reine Formsache.

12.07.2016

Bernie Sanders hat offiziell seine Unterstützung für seine Konkurrentin Hillary Clinton erklärt.

12.07.2016
Anzeige