Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Merkel dämpft Erwartungen an ihren Türkei-Besuch
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Merkel dämpft Erwartungen an ihren Türkei-Besuch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:15 16.10.2015
Anzeige
Berlin

Bundeskanzlerin Angela Merkel erwartet von ihrer Reise in die Türkei am Sonntag keine schnellen Problemlösungen in der Flüchtlingskrise. Der beim EU-Gipfel in Brüssel vereinbarte Aktionsplan mit der Türkei sei eine Gesprächsgrundlage und ein guter Schritt, sagte Regierungssprecher Steffen Seibert. „Aber niemand sollte jetzt oder am Sonntag kurzfristige Wirkungen erwarten.“ Es bleibe sehr viel Arbeit zu tun. In der Türkei leben rund zwei Millionen Menschen, die aus Syrien geflohen sind. Die EU möchte, dass die Flüchtlinge in der Türkei bleiben und nicht in die EU kommen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach dem Bundestag hat auch der Bundesrat den geplanten Verschärfungen im Asylrecht zugestimmt. Die Länderkammer billigte das im Eilverfahren vereinbarte Gesetzespaket mit großer Mehrheit.

16.10.2015

An der Uni-Klinik Jena hat eine aus Albanien geflohene Frau Vierlinge zur Welt gebracht. Die drei Mädchen und der Junge wurden per Kaiserschnitt in der 32. Schwangerschaftswoche geholt.

16.10.2015

Nach einem Feuer in einer geplanten Asylbewerberunterkunft in Flensburg geht die Polizei von einem Brandanschlag aus.

16.10.2015
Anzeige