Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Merkel hält an ihrem Vorschlag für Rückführungsabkommen fest
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Merkel hält an ihrem Vorschlag für Rückführungsabkommen fest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:52 14.06.2018
Berlin

Kanzlerin Angela Merkel lehnt trotz des massiven Drucks der CSU einen nationalen Alleingang bei Rückweisungen bestimmter Migrantengruppen an der deutschen Grenze weiterhin ab. Sie wolle die zwei Wochen bis zum EU-Gipfel Ende Juni in Brüssel nutzen, um mit den am stärksten vom Migrationsdruck betroffenen Ländern bilaterale Abkommen zu schließen. Das sagte die CDU-Chefin in einer Sondersitzung der CDU-Abgeordneten zum Asylstreit mit der Schwesterpartei CSU nach Angaben von Teilnehmern.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der deutsche Streit um das Asylrecht erschüttert auch die EU. Denn die vor allem von der CSU vorgeschlagenen Neuerungen kommen einem Verstoß gegen das immer noch geltende Dublin-III-Abkommen gleich, da sind sich EU-Juristen sicher. Daum geht es im Asylstreit zwischen den Unionsparteien.

14.06.2018

Während alle Welt zur Fußball-WM nach Russland blickt, will der Bundestag am Freitag die Parteienfinanzierung ausweiten – auf Kosten der Steuerzahler. Profitieren werden davon vor allem SPD und Union. Vor allem die SPD braucht auch dringend Geld.

14.06.2018

Im erbittert geführten Asylstreit will die CSU im Gegensatz zu Kanzlerin Angela Merkel nicht auf eine europäische Lösung warten.

14.06.2018