Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Merkel kündigt argumentative Auseinandersetzung mit der AfD an
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Merkel kündigt argumentative Auseinandersetzung mit der AfD an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:35 14.03.2016
Anzeige
Berlin

Kanzlerin Angela Merkel hat nach den Erfolgen der AfD bei den Landtagswahlen gestern eine inhaltliche Auseinandersetzung mit der rechtspopulistischen Partei angekündigt. „Alle waren sich einig (...), dass man sich argumentativ mit der AfD auseinandersetzen muss“. Das sagte die CDU-Chefin in Berlin nach Sitzungen der Parteigremien. Bei den Stimmen für die AfD habe es sich um Protest gehandelt. Die Tatsache, dass das Flüchtlingsthema in den Augen der Menschen noch keiner zufriedenstellenden Lösung zugeführt sei, habe die Wahlen sehr stark bestimmt.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Bundesregierung sieht nach den Erfolgen der rechtspopulistischen AfD bei den Landtagswahlen vom Sonntag keinen Anlass für einen Kurswechsel in der Flüchtlingspolitik.

14.03.2016

Die rheinland-pfälzische SPD-Wahlsiegerin Malu Dreyer strebt eine Ampel mit Grünen und FDP an.

14.03.2016

Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann beginnt morgen mit Sondierungsgesprächen.

14.03.2016
Anzeige