Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Merkel nach wie vor gegen Flüchtlings-Obergrenze
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Merkel nach wie vor gegen Flüchtlings-Obergrenze
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:15 06.01.2016
Anzeige
Kreuth

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat der CSU-Forderung nach einer Obergrenze von 200 000 Flüchtlingen in diesem Jahr eine neuerliche Absage erteilt. „Es gibt einige unterschiedliche Positionen. Das wird sich auch heute in der Diskussion wahrscheinlich nicht ändern“, sagte sie nach ihrem Eintreffen bei der CSU-Klausur in Wildbad Kreuth, ohne auf die Position von CSU-Chef Horst Seehofer näher einzugehen. Anders als beim CSU-Parteitag im November betonte Merkel jedoch auch die Übereinstimmung auf vielen anderen Politikfeldern.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach einer Pannenserie sind alle belgischen Atomreaktoren wieder in Betrieb. Mit dem Hochfahren des Atomreaktors Doel 3 waren erstmals seit März 2014 alle sieben Reaktoren gleichzeitig am Netz.

06.01.2016

Eigentlich sollten Reisende sich in Europa weitgehend ohne Grenzkontrollen bewegen können. Doch immer mehr Länder scheren aus - nun auch Dänemark. Das Land will so den Zustrom von Flüchtlingen aufhalten. Und die Regierung könnte noch weiter gehen.

07.01.2016

Große Bühne für die FDP: Bei ihrem traditionellen Dreikönigstreffen machen sich die Liberalen Mut für die bevorstehenden Landtagswahlen. Dabei werden die Töne schriller und die Abgrenzungen schärfer.

07.01.2016
Anzeige