Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Merkel prüft mit EU-Spitzen Rettungschancen für Iran-Deal
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Merkel prüft mit EU-Spitzen Rettungschancen für Iran-Deal
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:03 16.05.2018
Anzeige
Sofia

Nach dem Rückzug von US-Präsident Donald Trump aus dem Iran-Atomabkommen gibt Europa kräftig kontra. Bundeskanzlerin Angela Merkel und die übrigen EU-Staats- und Regierungschefs kamen am Abend in Sofia zusammen, um Rettungsmaßnahmen für den Vertrag zu beraten. Gipfelchef Donald Tusk kritisierte Trumps Kurs scharf und verlangte eine „geschlossene europäische Front“ dagegen. Der Iran zeigt sich grundsätzlich bereit, sich weiter an die im Abkommen festgelegten Auflagen für sein Atomprogramm zu halten, verlangt aber dafür die zugesagten wirtschaftlichen Vorteile.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Bundeskanzlerin soll in Zukunft für eine Stunde auf dem heißen Stuhl sitzen. Die Koalitionäre sprachen sich dafür aus, eine Kanzlerbefragung einzuführen. Dreimal im Jahr soll die Regierungschefin den Abgeordneten Rede und Antwort stehen. Für die Linke ist dies aber nicht genug.

16.05.2018

Um die Flüchtlingskrise zu bewältigen, soll der Bund im vergangen Jahr rund 20 Milliarden Euro ausgegeben haben. Das will das Handelsblatt erfahren haben.

16.05.2018

In der ersten Generaldebatte nach der Wahl zeigt sich die Kanzlerin betont kämpferisch. Während die neue Oppositionsführerin Alice Weidel von der AfD mit Ressentiments provoziert, suchen andere noch ihre Rolle. Sicher ist: Der Bundestag wird munterer.

16.05.2018
Anzeige